gefördert durch:

Großrückerswalde

Mein Großrückerswalde

Nachrichten

Weihnachtsmänner spazieren durch Mauersberg

Weihnachtsmärkte wird es im Gemeindegebiet Großrückerswalde dieses Jahr keine geben. Auch die traditionsreiche Mauersberger Veranstaltung „Dr Ruprich kimmt“ kann nicht wie geplant stattfinden. Ganz ausfallen soll die Einstimmung der Mauersberger auf die Advents- und Weihnachtszeit aber nicht. Die drei Weihnachtsmänner des Ortes starten am Ersten Advent um 16 Uhr auf dem Dorfplatz unter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen zu Fuß auf eine Tour durch das Dorf. Geschenke verteilen dürfen sie nicht. Allerdings nehmen sie gern die Wunschzettel der Kinder auf der Straße entgegen. Die mitgeführte Glocke wird die drei Weihnachtsmänner ankündigen. Die Aktion soll ein kleiner Lichtblick in der Zeit der Beschränkungen sein und den Kindern ein wenig Freude bringen.

Mauersberger Lichterecke aufgebaut

In Mauersberg haben ehrenamtliche Helfer den Feiertag genutzt, um die zwölf Meter hohe Lichterecke aufzustellen. Der Vorgang nahm etwa eine Stunde in Anspruch. Jeder Handgriff saß. Leuchten soll das durchgehende LED-Band ab dem 1. Advent um 16.45 Uhr. Aufgrund der aktuellen Beschränkungen muss der geplante Weihnachtsmarkt am Ersten Advent und damit das feierliche Anlichteln ausfallen. Ausgehen werden die Lichter zu Lichtmess.

Erstes Spielelement ist fertig

Niederschmiedeberg. Das erste Spielelement des Niederschmiedeberger Spielplatzes ist erneuert. Es kann schon genutzt werden. Nächstes Jahr werden die Arbeiten fortgesetzt.

Großrückerswalder Martinstag mal anders

Großrückerswalde. Der Martinstag kann in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Auch die deswegen schon neu überdachte Variante lässt sich auf Grund der neuen Bestimmungen nicht mehr umsetzen. Ausfallen soll der Martinstag dennoch nicht. Deshalb hat die Kirchgemeinde ein neues Angebot vorbereitet. Demnach können sich Kinder in Begleitung mit Eltern und Großeltern auf einen Martinsweg begeben. Das ist vom 11. November bis zum 15. November möglich. Start ist jeweils zwischen 16 und 18 Uhr an der Kirche. Lediglich am 15. November ist der Start bereits ab 11 Uhr möglich. Nach Einbruch der Dunkelheit ist eine Taschenlampe notwendig. Lampions und Knicklichter können ebenfalls zum Einsatz kommen. Außerdem wäre es schön, wenn die Teilnehmer ein kleines Holzstückchen und eine Münze dabei hätten.

Die Geschenke für „Weihnachten im Schuhkarton“ können am 11. November von 16 bis 18 Uhr an der Wehrkirche abgegeben werden.

Saisonauftakt des GCV abgesagt

Der jährlich am Rathaus stattfindende Auftakt der Carnevalsaison des Großrückerswalder Carneval Vereins muss aufgrund der aktuell geltenden Cororna-Maßnahmen ausfallen. Dazu treffen sich sonst normalerweise am 11.11. um 11.11 Uhr Vertreter des Vereins am Rathaus, um sich dort symbolisch den Schlüssel für die Verwaltung abzuholen.

Spendenkonzert abgesagt

Das für den 13. November geplante Spendenkonzert mit "Zu Spät Aber Entspannt" muss leider ausfallen. Die Veranstaltung wird nach den aktuell geltenden Corona-Beschränkungen nachgeholt. 

Bibliothek bleibt geöffnet - Museen geschlossen - Besuch im Rathaus nur nach Voranmeldung

Der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) folgend sind sowohl das Mauersberger-Museum als auch das Preßnitztalmuseum bis auf Weiteres geschlossen. Die Bibliothek im Kultur- und Begegnungszentrum (KuBz) bleibt zur Medienausleihe dienstags von 10 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Besuche im Rathaus sind weiterhin möglich. Allerdings müssen dafür vorher unter Tel. 03735 6030 verbindliche Termine vereinbart werden. Die dienstags geplanten Bürgersprechstunden entfallen bis auf Weiteres.

Martinstag und „Weihnachten im Schuhkarton“ 2020

Unser Leben hat sich in vielen Punkten grundlegend geändert, Veranstaltungen konnten nicht stattfinden, unsere Advents- und Weihnachtszeit wird möglicherweise ganz anders aussehen als gewohnt und oft sehnen wir uns nach Normalität. Aufgrund der Corona-Pandemie und der derzeit gültigen Corona-Schutzbestimmungen wird der Martinstag 2020 trotzdem nicht ausfallen. Das Programm wird natürlich ganz anders sein, als wir es kennen und es in den Kirchennachrichten oder im Amtsblatt veröffentlicht wurde. Bis heute ist nicht sicher, was sich witterungs- und coronabedingt realisieren lässt und was nicht. Geplant ist momentan, dass wir uns auf einen „Martinsweg“ mit verschiedenen Stationen begeben.  Am 11.11.2020 können Kinder in Begleitung von Mutti, Vati, Oma und Opa, aber auch alle anderen Interessierten zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr an der Kirche starten. Lampion, Taschenlampe oder Leuchtstäbchen dürfen natürlich nicht fehlen. Zu Beginn können die Geschenke für „Weihnachten im Schuhkarton“ abgegeben werden. Alles andere zum Programm werden wir kurzfristig in der Kinderkrippe, im Kindergarten und im Hort, an der Anschlagtafel vorm Pfarrhaus, auf den Internetseiten der Gemeinde und der Kirchgemeinde veröffentlichen.

 

Our website is protected by DMC Firewall!