gefördert durch:

Großrückerswalde

Mein Großrückerswalde

Nachrichten

Zweiter Hutzenabend ausverkauft

Auch der zweite Hutzenabend mit Ina Schirmer ist ausverkauft gewesen. Über 30 Besucher aus dem Ort sowie dessen Umgebung hatten am 10. Januar den musikalischen Klängen und Geschichten der Alleinunterhalterin gelauscht. Erzgebirgische Weihnachts- und Winterlieder sowie so manches aus Anton Günthers Feder stammende Werk gepaart mit lustigen Geschichten, von denen sie einige selbst geschrieben hat, hatte sie in ihrem Gepäck. Der Applaus bewies, dass Ina Schirmer mit ihrem Programm den Geschmack der Gäste getroffen hatte.

Zweiter Hutzenabend mit Ina Schirmer

Großrückerswalde. Für den zweiten Hutzenabend im Großrückerswalder Kultur- und Begegnungszentrum (KuBz) gibt es noch freie Plätze. Ina Schirmer wird am Freitag, dem 10. Januar ab 19 Uhr eine bunte Mischung aus Weihnachts- und Winterliedern sowie lustigen Geschichten bieten. Bereits im Dezember hatte die erste Veranstaltung mit der Olbernhauerin stattgefunden. Diese war schon im Voraus ausverkauft gewesen. Damals hatte sich Ina Schirmer vor allem auf Weihnachtliches spezialisiert. Das Programm diese Woche hält auch Neues bereit. Voranmeldungen werden unter Tel: 03735 2679874 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen. Resttickets wird es auch noch an der Abendkasse geben. (jag)

Etwa 1.200 Besucher zur Ortsschau der Großrückerswalder Geflügel- und Kaninchenzüchter

Großrückerswalde. Die Großrückerswalder Geflügel- und Kaninchenzüchter blicken erfreut auf ihre 84. Ortsschau vom vergangenen Wochenende zurück. Etwa 1.200 Besucher haben den Weg in die Turnhalle der Evangelischen Oberschule gefunden. Hier warteten unter anderem 563 Puten, Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben sowie 85 Kaninchen auf die Gäste. Insgesamt 16 Geflügeltiere und vier Kaninchen wurden dabei mit dem für „Vorzüglich“ stehenden „V“ bewertet. „Das kann sich mehr als sehen lassen“, sagte der Vorsitzende des Rassegeflügelvereins Gottfried Schreiter. Vereinsmeister wurden Pascal Türke in der Kategorie Groß- und Wassergeflügel und Jennifer May in der Kategorie Hühner. Die Kategorien Zwerghühner und Tauben entschied Michael Bach für sich. Den Jugendpokal räumte Sarah Schalling ab. Vereinsmeister der Rassekaninchenzüchter wurde Danny Bilz. Zu den Anziehungspunkten der dreitägigen Ausstellung gehörte auch eine von den Züchtern ausgestattete Schau mit Eiern in den verschiedensten Größen und Farben. Diese hatte die Arbeitsgemeinschaft Tierschutz der Evangelischen Oberschule verkauft und dabei einen Erlös von 100 Euro für die eigene Arbeit erzielt. Ausstellungen wie diese nutzen die Züchter auch, um sich mit neuen Zuchttieren auszustatten. Insgesamt 30 Kaninchen fanden so neue Besitzer. Gute Zuchttiere sind hier aufgrund der immer noch grassierenden „Chinaseuche“, die einigen Züchtern immer noch große Verluste zufügt, besonders gefragt. Bei den Geflügelzüchtern hielten sich die Verkaufszahlen dagegen stark in Grenzen. (jag)

Neuer Rekord bei der Ranzensammlung

Großrückerswalde. Etwa ein Dutzend Helfer der Evangelischen Jugendallianz Großrückerswalde haben von Mitte Juli bis Anfang Dezember 142 Schulranzen mit den allernötigsten Schulmaterialien und Dingen des alltäglichen Lebens gepackt. Diese werden mit dem weltweit agierenden Hilfsnetzwerk „Gain“ dorthin gebracht, wo sie gebraucht werden. Die aktuelle Ladung wird nach Lettland gehen. Gesammelt hat sie die Jugendallianz von Mitte Juli bis Anfang Dezember. Übers gesamte Jahr gesehen sind es 2019 etwa 200 Stück gewesen, so viele wie noch nie. Die Spender kommen längst nicht mehr nur aus Großrückerswalde und Umgebung. Überhaupt lasse die riesige Resonanz alle Beteiligten regelrecht frohlocken. Die Sammler selbst arbeiten allesamt ehrenamtlich, so dass auch die Spendengelder komplett vor Ort ankommen. Im Dezember wird nicht weiter gesammelt. Die Termine für Januar gibt die Jugendallianz rechtzeitig bekannt. Foto: Jan Görner 

Hutzenabend mit Ina Schirmer ist ausverkauft

Der erste Hutzenabend im KuBz mit Ina Schirmer ist ausverkauft. Aufgrund der Nachfrage bieten wir einen zweiten Termin an. Dieser ist für den 10. Januar, 19 Uhr im KuBz vorgesehen. Wir bitten unbedingt um Voranmeldung unter Tel.: 03735 2679874 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Traditionelle Schau im neuen Jahr

Der Rassegeflügelverein und der Kaninchenzüchterverein Großrückerswalde laden vom 3. bis zum 5. Januar zur 84. Rassegeflügel- und Rassekaninchenschau ein. Die Veranstaltung ist dem Gedächtnis Christoph Schaarschmidts gewidmet. Etwa 600 Tiere werden in der Turnhalle der Evangelischen Oberschule zu sehen sein. Kinder haben freien Eintritt. Unter anderem wird es eine große Tombola geben. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Geöffnet ist die Schau am Freitag von 10 bis 18 Uhr, am Samstag von 9 bis 20 Uhr und am Sonntag von 9 bis 16 Uhr.

Schulung für Verkehrsteilnehmer

Großrückerswalde - Am Donnerstag, den 5. Dezember findet in Großrückerswalde eine Verkehrsteilnehmerschulung zu verschiedenen aktuellen Themen statt. Beginn ist 19 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr Großrückerswalde, Marienberger Straße 72. (jag)

"Weihnachten in d'r Hutzenstub"

Mauersberg. Das Mauersberger-Museum zeigt eine neue Sonderausstellung. "Weihnachten in d'r Hutzenstub" lautet der Titel. In den Vitrinen befindet sich der typische erzgebirgische Weihnachtsschmuck in all seinen Facetten. Bergmänner, Engel, Räuchermännchen, Nussknacker und viele andere Figuren haben Gerlinde Siegel und Sylvia Rodriguez-Brito zusammengetragen. Auch die Geburt Jesu Christi im Stall ist in verschiedenen Szenen abgebildet. Sie verwandeln das Obergeschoss des Museums in eine typische Hutzenstube, wie sie bei unseren Vorfahren üblich war. Hier traf man sich, um sich zu unterhalten, um gemeinsam zu singen und sich der Advents- und Weihnachtszeit zu erfreuen. Zu sehen sein wird die Sonderausstellung bis Lichtmess am 2. Februar.

Our website is protected by DMC Firewall!