gefördert durch:

Großrückerswalde

Mein Großrückerswalde

Nachrichten

Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Oberschule spenden Hygieneartikel

18.03.2022

Großrückerswalde. Die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Oberschule haben Hygieneprodukte gesammelt und am 18. März bei der Evangelischen Jugendallianz in der Alten Fabrik in Großrückerswalde abgegeben. Insgesamt 31 Kartons, so genannte Erstausstattungen, sind zu zusammen gekommen. In den Paketen befinden sich unter anderem Handtücher, Seife, Zahnbürsten und Zahnpasta. Sie sollen Flüchtlingen aus der Ukraine zur Verfügung gestellt werden. Die Lehrerin Sonja Stoll ist die Initiatorin der Sammelaktion. Sie unterrichtet an der Schule unter anderem Gemeinschaftskunde. Über einen Whatsapp-Status hat die Crottendorferin von der Sammelaktion der Evangelischen Jugendallianz erfahren. Annett Seifert und ihre Mitstreiter hatten dazu vor einigen Tagen aufgerufen. „Ich fand das einfach gut, weil das eine konkrete Hilfe darstellt. Dazu lassen sich auch die Kinder sehr gut mitnehmen“, sagte Sonja Stoll. Außerdem könne man so zeigen, dass man auch mit kleinen Dingen wie einer Zahnbürste gut helfen kann. Bei den Kindern sei die Aktion sehr gut angekommen. Schließlich hatten sie damit ein konkretes Angebot, um helfen zu können. Im Vorfeld dazu gab es an der Schule eine Unterschriftenaktion. In deren Rahmen konnten sich die Kinder zum Thema Krieg in der Ukraine positionieren. Die Pakete mit den Hygiene-Erstausstattungen liegen bereit für die Neuankömmlinge aus der Ukraine. In den nächsten Tagen rechnet die Gemeindeverwaltung mit dem Eintreffen weiterer Familien.

Gemeinde-App wird nicht mehr bedient

Liebe Nutzer der Gemeinde-App, die Gemeinde hat sich entschieden, diesen Kanal nicht mehr zu bedienen. Näheres dazu erfahren Sie im nächsten Amtsblatt, Ausgabe April 2022.

Wir bitten um Verständnis.

Musikermuseum zeigt Heimatliebe in Gestalt und Lied

Das Mauersberger-Museum zeigt vom 16. März bis zum 6. Juni eine neue Sonderschau. „Heimat-Liebe in Gestalt und Lied - Erzgebirgische Schnitzereien gepaart mit Volks-, Kinder- und Kirchenliedern“. Sie zeigt Schnitz- und Klöppelarbeiten der entsprechenden Vereine aus Niederschmiedeberg und Großrückerswalde. Diese werden mit bekannten sowie weniger bekannten Liedern in Verbindung gebracht.  Die erzgebirgischen Kunsthandwerker sind für ihre tiefe Verwurzelung in ihrer Heimat bekannt. Die Liebe dazu bringen sie in Holz und mit Garn zum Ausdruck. Die Volks-, Kinder- und Kirchenlieder beschreiben die Liebe der Menschen zu ihrer Heimat ebenso. Das und die Tatsache, dass es sich beim Mauersberger-Museum um ein Musikermuseum handelt, legte die Verbindung zwischen Kunsthandwerk und Liedern nahe. Mauersberg hat seinen eigenen Schnitz- und Klöppelverein. Dieser stellt seine Arbeiten regelmäßig im Ort aus. Aufgrund der Schau haben nun auch die beiden ebenfalls zur Gemeinde gehörenden Vereine aus Großrückerswalde und Niederschmiedeberg die Gelegenheit, sich hier zu präsentieren. Etwa zehn Schnitzer und Klöpplerinnen haben dem Museum zirka 100 Exponate zur Verfügung gestellt.

Das Mauersberger Museum ist dienstags bis sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Telefonisch ist es unter Ruf 03735 90888 erreichbar, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Spendenaufruf der Gemeindeverwaltung

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Großrückerswalde mit seinen Ortsteilen,
im Zuge der Vorbereitung der Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine benötigen wir für das Einrichten von unmöblierten Wohnungen folgende Möbel:
Kleine Küchenzeilen bzw. Teile davon:
  • Betten, egal ob Doppel-, Einzel- oder Etagenbetten, günstigerweise mit Matratzen
  • Tische und Stühle
  • Kleiderschränke
  • E-Herde bzw. Kochplatten
  • Kühlschränke
  • Küchenausstattung
Wir beabsichtigen mit den Spenden ca. 10 Wohnungen einzurichten.
Wer die genannten Dinge zu Verfügung stellen kann, meldet sich bitte hier:
Bürgerbüro der Gemeindeverwaltung Großrückerswalde
Mail:               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel:                  03735 / 603-11
Mobil:             0173 / 588 66 84 (kein WhatsApp!)
Bitte vorrangig die Mailadresse nutzen!
Wir werden alle Angebote sammeln sowie auswerten. Bezüglich Abholung werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.
Wenn Sie möblierten Wohnraum zur Verfügung stellen können, bitten wir Sie diesen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und in Kopie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem entsprechenden Formular zu melden.
Weitere Informationen finden Sie unter www.erzgebirgskreis.de.
 
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
 
Ihre Gemeindeverwaltung Großrückerswalde

Vollsperrung der K 8115 in Niederschmiedeberg

10.03.2022

Vom 21.03.2022 bis voraussichtlich Ende Juli erfolgen in Niederschmiedeberg auf der Talstraße ab Zufahrt Parkplatz zur Feuerwehr bis zum Ortsausgang in Richtung Mittelschmiedeberg die Erschließungsarbeiten zur Verlegung einer Trinkwasserleitung unter Vollsperrung. Im Anschluss sind Straßenbaumaßnahmen geplant. Die Umleitung führt von Niederschmiedeberg  über Mittelschmiedeberg- Steinbach - Arnsfeld nach Niederschmiedeberg und in Gegenrichtung. Hinweise zum ÖPNV sind den Hinweisen an den Haltestellen zu entnehmen. 

Samstags Friedensgebete in Großrückerswalde

03.03.2022
Das Leid vieler Menschen, alte Ängste, Ungewissheit, Ohnmacht, Wut - es gibt so viel, was der Krieg in der Ukraine auslöst. Was können wir tun, wie damit umgehen? Es ist eine alte Erfahrung gerade auch unserer Geschichte, dass es etwas verändert, alle Gedanken und Gefühle als Bitte, Klage und Sorge vor Gott zu bringen.
Dafür soll zunächst bis Ostern jeden Samstag 17 Uhr in der Wehrkirche Raum sein. Für ca. eine halbe Stunde kommen Menschen zusammen, um in der Stille, bei Musik und durch gemeinsamen Gebetstexten um Frieden zu bitten.
Gebete oder konkrete Gebetsanliegen können auch in den Gebetsbriefkasten am Haupteingangstor des Kirchhofes eingeworfen werden. All das wird am Samstag 17 Uhr mit hineingenommen!
Aktuell gilt keine 3G-Regel mehr. Lediglich das Tragen einer Maske ist noch vorgesehen.

Preßnitztalmuseum wieder sonntags geöffnet

02.03.2022

Niederschmiedeberg. Das Niederschmiedeberger Preßnitztalmuseum ist ab sofort wieder sonntags von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. Inhaltlich beschäftigt es sich mit der Heimatgeschichte der gesamten Preßnitztalregion. Diese erstreckt sich von der Preßnitztalsperre und Christofhammer (Kryštofovy Hamry) in der Tschechischen Republik nach Schmalzgrube, Jöhstadt, Steinbach, Ober-, Mittel- und Niederschmiedeberg bis nach Streckwalde und Wolkenstein. Thematisiert werden in diesem Heimatmuseum unter anderem die Bergbau- und Industriegeschichte sowie das Kunsthandwerk der Region. Außerdem befindet sich hier eine einzigartige Sammlung an einst in Niederschmiedeberg hergestellten Kühlgeräten. Die aktuelle Sonderausstellung beschäftigt sich mit besonders erfolgreichen Sportlern aus Niederschmiedeberg. Der kleine Ort hat in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur Deutsche Meister, sondern auch Weltbeste hervorgebracht. Mehr Informationen werden unter Tel. 03735 2679874 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erteilt. Bei Bedarf können über die beiden Kontaktangaben meist auch recht kurzfristig weitere Termine zum Besuch vereinbart werden. (jag)