gefördert durch:

Großrückerswalde

Mein Großrückerswalde

Markierungsarbeiten auf der B 171 zwischen und in den Ortslagen Marienberg und Wolfsberg

28.09.2021

Mitteilung der Großen Kreisstadt Marienberg: Im Zuge der Fahrbahnerneuerung der B 171 im Jahre 2020, angefangen von der Kreuzung Annaberger Straße in Marienberg (sog. „Postkreuzung“) bis zum Ortsausgang Wolfsberg, muss nun noch die endgültige Fahrbahnmarkierung appliziert werden.

Der Versatz zwischen Fertigstellung der eigentlichen Baumaßnahme und Aufbringen der Fahrbahnmarkierung ist aufgrund angeordneter Änderungen in der vorhandenen Markierung entstanden. So wird, ähnlich der Reitzenhainer Straße, ein Schutzstreifen für Radfahrer angelegt. In diesem Bereich entfällt dann der Mittelstreifen.
Da die De- und Markierungsarbeiten relativ mittig der Fahrbahn stattfinden werden, sehen wir uns gezwungen eine Vollsperrung der B 171 für diese Arbeiten anzuordnen.
Diese wird witterungsbedingt innerhalb der nächsten 2 Wochen stattfinden, da Markierungsarbeiten nur bei guten Witterungsbedingungen möglich sind. Eine genaue Benennung des Termins ist uns aus genannten Gründen leider noch nicht möglich. Es werden 2 Abschnitte gebildet. Für jeden Abschnitt ist vorerst 1 Tag Vollsperrung angesetzt; eventuelle Restarbeiten werden unter fließendem Verkehr erfolgen.
1. Abschnitt: Postkreuzung – Auffahrt Mühlberg/ Silberallee
Die Tankstelle wird aus Richtung Wolkenstein kommend erreichbar bleiben, wenn auch mit Einschränkungen. Das Einkaufszentrum Hanischallee kann während der Arbeiten aus Richtung Annaberger Straße weiterhin erreicht werden.
2. Abschnitt: Auffahrt Mühlberg/ Silberallee bis Ortsausgang Wolfsberg.
Bitte beachten Sie die jeweilige Beschilderung vor Ort.
Uns ist bewusst, dass diese Arbeiten eine große Beeinträchtigung der Verkehrssituation in Marienberg darstellen werden, wir bitten aber um Verständnis, da nur durch eine ordnungsgemäße Fahrbahnmarkierung die Sicherheit und Leichtigkeit im Straßenverkehr garantiert und Rechtssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erreicht werden kann.
Marienberg, den 24.09.2021